Geschäftsbereiche der Deutschen Wertpapiertreuhand

Die Deutsche Wertpapiertreuhand ist in unterschiedlichen Geschäften und mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen aktiv. Dementsprechend ist das Unternehmen in mehreren Unternehmensbereichen organisiert.

Die Unternehmensbereiche können gedanklich in einen B2B-Bereich (Sozietät, Boutique-Haftungsdach und Beratertreuhand) und in einen B2C-Bereich (Direkttreuhand und FondsdiscountBroker) getrennt werden, wobei es in der Praxis durchaus eine Wechselwirkung zwischen den Bereichen gibt. Nachfolgend sehen Sie eine Übersicht.

Sozietät

Die Sozietät ist das Partnerschaftsmodell in der Vermögensverwaltung für Private Banker, Vermögensverwalter und Family Officer. Weitere Informationen über die Sozietät finden Sie hier.

Boutique-Haftungsdach und Fonds Advisory Haftungsdach

Das Boutique-Haftungsdach ist das Partnerschaftsmodell für Berater, die ausschließlich Anlageberatung und -vermittlung erbringen oder standardisierte Vermögensverwaltungen an ihre Mandanten vermitteln. Das Fonds Advisory Haftungsdach ist ein spezialisiertes Haftungsdach für Fondsmanager, die KVGs in Bezug auf Private Label Fonds beraten.

Beratertreuhand

Die Beratertreuhand ist das Partnerschaftsmodell mit einem Angebot standardisierter Vermögensverwaltungen für Mandanten von externen Investmentberatern, Honorarberatern, Finanzplanern und vermögensberatenden Steuerberatern.

Direkttreuhand

Die Direkttreuhand arbeitet in der Vermögensverwaltung ähnlich wie eine Direktbank, per Telefon und Internet.

FondsdiscountBroker

FondsdiscountBroker ist ein beratungsfreier (Execution-only) online Fondsbroker, für Mandanten, die weder Beratung zu noch Verwaltung von ihren Fondsanlagen suchen. Die Website von FondsdiscountBroker finden Sie hier.


Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehen wir Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, unter .
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.