menu
Deutsche Wertpapiertreuhand
Login exit_to_app

Die Zukunft von Vermögensverwaltung und Robo-Advisors

In der Öffentlichkeit werden Robo-Advisors als innovative Art der Vermögensverwaltung wahrgenommen. In Wirklichkeit beschränkt sich die Innovation auf die elektronische Kontoeröffnung und das elektronische Reporting per App. Für den persönlichen Erfolg einer Vermögensverwaltung für den Mandanten sind diese Funktionalitäten jedoch nicht entscheidend.

Es mag Ihnen paradox erscheinen. Einerseits rede ich die Bedeutung von Robo-Advisors pauschal klein (und tue damit den wenigen Robo-Advisors, die weiter denken als bis zur elektronischen Kontoeröffnung, unrecht). Andererseits wird die Deutsche Wertpapiertreuhand bald die elektronische Kontoeröffnung und eine App für Mandanten einführen. Zusätzlich bereiten wir zwei Robo-Advisors vor. Wie passt das zusammen?

Die Auflösung ist einfach. Eine elektronische Kontoeröffnung und eine App sind wertvolle Funktionen. Sie machen die Eröffnung einer Vermögensverwaltung sowie die Informationsversorgung für den Mandanten sehr schnell, einfach und bequem. Der Mandant ist handlungsfähig, unabhängig von Zeit und Ort.

Deswegen ist die Einführung für jede Vermögensverwaltung grundsätzlich sinnvoll. So sinnvoll, dass ich davon ausgehe, dass in wenigen Jahren alle Vermögensverwaltungen diese Funktionen eingeführt haben werden. Sie werden zu einer Mindestvoraussetzung für eine Mandantenbeziehung. Infolgedessen werden die Grenzen zwischen konventionellen und online Vermögensverwaltern verschwinden. Alle Vermögensverwalter werden online sein.

Spätestens wenn dieser Zustand erreicht ist, werden die Leistungen aller Vermögensverwalter – inklusive der, die ursprünglich als Robo-Advisors bezeichnet wurden – wieder direkt verglichen. Und dann wird auch wieder deutlich, was die Kernkompetenzen einer Vermögensverwaltung sind. Es gibt viele Wege, um das Geschäft der Vermögensverwaltung in Einzelkompetenzen zu zerlegen. Für unseren Zweck ist eine Zweiteilung zielführend:

  • Client Management
    Der Vermögensverwalter muss seinen Mandanten verstehen und eine für den Mandanten individuell passende Vermögensverwaltung zur Verfügung stellen.
  • Portfolio Management
    Der Vermögensverwalter muss die Vermögensverwaltung mittels einer optimalen Anlagestrategie umsetzen.

Beide Kernkompetenzen sind Teil eines kontinuierlichen Prozesses, in dessen Verlauf immer wieder Anpassungen aufgrund von relevanten Veränderungen beim Mandanten oder im Finanzmarkt vorgenommen werden.

Wenn diese Analyse der Schlüsselfaktoren für den Erfolg einer Vermögensverwaltung für den Mandanten richtig ist, ist leicht nachvollziehbar, dass das Angebot der meisten derzeitigen Robo-Advisors eher basal ist. Das Client Management ist in der Regel wenig individuell differenziert und auch das Portfolio Management ist meistens pauschalisiert.

Es ist offensichtlich, dass dieses Angebot auf Dauer nicht ausreichen wird, um in einem Leveled Playing Field des Wettbewerbs bestehen zu können. Dementsprechend werden die zukunftsorientierten konventionellen Vermögensverwalter heute ihre Digitalisierung vorantreiben. Und zukunftsorientierte Robo-Advisors (meiner Meinung nach gibt es tatsächlich auch Robo-Advisors, die nicht zukunftsorientiert sind) werden sowohl ihre Individualisierung, ihren Human Touch als auch die Qualität ihrer Anlagestrategien weiter verbessern.

Dabei ist es nicht so, dass Robo-Advisors oder konventionelle Vermögensverwalter per Definition über die besseren Voraussetzungen für den unternehmerischen Erfolg verfügen. Ich erwarte eher, dass sich sowohl unter den Robo-Advisors als auch unter den konventionellen Vermögensverwaltern jeweils nur relativ wenige Häuser durchsetzen werden. Und diese werden alle ein großes Spektrum an on- und offline Kommunikationswegen, automatisierten und beraterbezogenen Betreuungsvarianten sowie Anlagestrategien bieten.

In dieser Entwicklung verschwindet der Unterschied zwischen online und offline, alle werden wieder Vermögensverwalter sein. Jeder wird seine Schwerpunkte haben – aber niemand kann es sich noch leisten, wichtige Funktionen aus der Gesamtdienstleistung der Vermögensverwaltung zu ignorieren. Die Vermögensverwaltung wird anspruchsvoller und setzt künftig ein breites Spektrum an spezialisierten Kompetenzen voraus. Und dies können größere Vermögensverwalter naturgemäß besser leisten als kleinere.

In dieser Hinsicht ist die Vermögensverwaltung nicht anders als jede andere Branche, die mit Konsumenten arbeitet.

Weiterlesen:

09132 750300

Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehen wir Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, unter Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.