ING-DiBa-Studie: Die Ersparnisse der Deutschen

Eine aktuelle Studie beschäftigte sich mit den monetären Rücklagen der Deutschen. Konkret ging es dabei um die Frage, wie die Ersparnisse in Deutschland verteilt sind und wie dies im internationalen Vergleich zu bewerten ist.

Durchgeführt wurde die Erhebung vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut Ipsos im Auftrag der Direktbank ING-DiBa. Im Oktober 2017 wurden hierzu knapp 15.000 Personen ab 18 Jahren in mehreren europäischen Ländern, in den USA und in Australien befragt.

Kein finanzielles Polster

Hierbei zeigte sich, dass durchschnittlich 25 Prozent aller Europäer über keinerlei Ersparnisse verfügen. In der Bundesrepublik ist diese Personengruppe sogar noch größer: Ganze 27 Prozent der Deutschen leben ohne finanzielles Polster. Der international Vergleich zeigt zudem, dass Deutschland hier einen unrühmlichen Spitzenplatz belegt. Allein in Rumänien gibt es noch mehr Menschen ohne Ersparnisse – hier liegt die Quote bei 35 Prozent. Die wenigsten Nicht-Sparer gibt es hingegen in Luxemburg. Hier liegt der Wert bei lediglich 12 Prozent.

Laut der Studie gibt es aber auch innerhalb Deutschlands große Unterschiede bezüglich des Sparverhaltens. Während nur 14 Prozent der Saarländer und Hamburger keine Rücklagen haben, sind es beispielsweise in Thüringen ganze 44 Prozent. Im Bundesdurchschnitt liegt der Wert bei rund 27 Prozent.

Wer spart, spart viel

Wie die Studie aber auch zeigte, freuen sich knapp drei Viertel der befragten Deutschen über monetäre Reserven. Eben diese Personengruppe spart offenbar vergleichsweise viel – zumindest im europaweiten Vergleich. Beim Sparvermögen liegt Deutschland aktuell auf Platz Vier hinter Italien, Belgien und Luxemburg.

Jene deutschen Sparer, die über die Höhe ihrer Rücklagen Auskunft geben wollten, offenbarten dabei recht große Sparvermögen. Ganze 49 Prozent haben 15.000 Euro oder mehr auf der hohen Kante. In Luxemburg hingegen gaben sogar 59 Prozent entsprechend hohe Rücklagen an. In Bezug auf die Menge ihrer Ersparnisse sind die Deutschen zudem recht zufrieden: 40 Prozent der Befragten zeigten sich in diesem Feld als genügsam. Jedoch nur 11 Prozent derjenigen Deutschen ohne jegliche finanzielle Reserven sind mit ihrer Situation glücklich.

Die vollständige ING-DiBa-Studie finden Sie hier.

Weiterlesen:


Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehen wir Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, unter Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.