Risikobereitschaft in der Hausse

Ziele, Vorstellungen und die Risikobereitschaft eines Anlegers sind nicht in Stein gemeißelt: Sie können sich durch Veränderungen im persönlichen Umfeld oder durch Marktumbrüche wandeln. Zeiten des Booms halten nicht selten ungeahnte Möglichkeiten für Anleger bereit: Mit einem Mal sind ihre finanziellen Meilensteine deutlich schneller erreicht als erwartet. Wie aber soll man darauf adäquat reagieren?

Häufig verfolgen Anleger mit ihrer Investmentstrategie ein bestimmtes Ziel – finanzielle Absicherung im Alter etwa oder die Ausbildungsfinanzierung ihrer Kinder. In einer Markt-Hausse aber, wie man sie momentan seit mehr als acht Jahren vorfindet, können die Ziele mitunter früher als geplant in Sichtweite kommen. Wenn Wertanlagen überdurchschnittlich gut performen und die Erfüllung finanzieller Ziele in greifbare Nähe rückt, ist das eine überaus positive Entwicklung. Dennoch werfen sich Fragen auf und manch ein Investor kommt ins Grübeln: "Sollte ich meine Risikobereitschaft an die neue Situation anpassen? Ist es angesichts des Booms sinnvoll, eine Rekalibrierung vorzunehmen?" Vor allem jene Anleger, die schon lange Zeit erfolgreich im Markt aktiv sind und eine stringente Strategie verfolgen, mögen solche Überlegungen anstellen.

Die persönliche Anlagestrategie definiert dabei das Verhalten des Anlegers im Markt – zumindest wenn er klug und weitsichtig agiert. Dennoch kann eine Strategie erst dann sinnvoll ausgearbeitet werden, wenn sich der Investor über seine neuen finanziellen Ziele und Wünsche bewusst wird. Dies geschieht in der Regel im Zuge des Financial Planning. Ein Anleger, der auf hohe Rendite aus ist und dafür mehr Risiko eingeht, verfolgt in der Regel eine recht aggressive Strategie. Veränderte persönliche Finanzverhältnisse können aber dazu führen, dass sich die Risikobereitschaft des Investors ändert und er moderater agieren will. Dies lässt sich im Financial Planning herausarbeiten – und dann auf die Anlagestrategie übertragen. Es findet also eine Neujustierung und anschließende Rückkopplung statt. Die neuen Erkenntnisse bilden dann die Grundlage für die aktualisierte Anlagestrategie und ein aktualisiertes Risiko-Rendite-Niveau.

Gerade der Bullen-Markt ermöglicht es erfahrenen Anlegern, die von der lang anhaltenden Hausse profitiert haben, ihre Risikobereitschaft zu überdenken. Die aktuelle Marktsituation scheint dafür prädestiniert. In jedem Fall ist die Entscheidung rein individuell und sollte mit viel Bedacht getroffen werden.

Weiterlesen:


Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehen wir Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, unter .
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.