Deutsche Wertpapiertreuhand ist Honorar-Anlageberater

Seit Januar 2018 bietet die Deutsche Wertpapiertreuhand die Anlageberatung als unabhängiger Honorar-Anlageberater an. Diese Variante der Anlageberatung dürfen nur speziell qualifizierte Institute bereitstellen.

Sie müssen besondere Anforderungen erfüllen und werden nur mit entsprechender Prüfbescheinigung bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gelistet. In Deutschland existieren nur 19 Vermögensverwalter und Banken, die diese Bezeichnung führen dürfen.

Im Gegensatz zur klassischen Anlageberatung wird die Honorar-Anlageberatung nicht über Provisionen vergütet. Stattdessen legen Mandant und Berater ein verbindliches Honorar für die jeweilige Dienstleistung fest. Eine solche Vereinbarung wird immer im Sinne des Mandanten getroffen: Der Berater wird ausschließlich vom Mandanten bezahlt und arbeitet ausschließlich im Interesse des Mandanten.

Der Berater seinerseits gerät durch die Honorar-Anlageberatung nicht in Interessenskonflikte. Er kann zu jeder Zeit im Sinne seines Mandanten handeln und ist nicht gezwungen, etwaige Vertriebsziele zu erfüllen. Ganz im Gegenteil kann er völlig frei agieren und ein sehr breites Spektrum an Produkten anbieten.


Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehen wir Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, unter Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.