menu
Deutsche Wertpapiertreuhand
Login exit_to_app

Credit Suisse Global Wealth Report 2017

Die Credit Suisse, einer der weltweit größten Finanzdienstleister, veröffentlicht seit 2010 einen eigenen Global Wealth Report. Die Daten werden jährlich vom Credit Suisse Research Institute (CSRI) erhoben und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Großes Plus

Wie die Auswertungen für dieses Jahr zeigen, ist das globale Privatvermögen erneut gestiegen: Mit einem Zuwachs von 6,4 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten beträgt es nun ganze 280 Billionen US-Dollar. Im Jahr 2016 wurde noch ein Gesamtvermögen von weltweit 263,3 Billionen US-Dollar errechnet.

In Bezug auf die Vermögensverhältnisse der Weltbevölkerung wurden laut der Studie einige Rekorde gebrochen. Eine erwachsene Person besitzt demnach im Durchschnitt 56.540 US-Dollar – das ist mehr als jemals zuvor. Gleichzeitig handelt es sich um den größten Vermögenszuwachs der letzten fünf Jahre. Vergleichen mit der Finanzkrise von 2007/2008 ist der Gesamtbesitz zudem um 27 Prozent gewachsen.

Wachsendes Volumen

Besonders deutlich hat sich das Vermögenswachstum in den USA ausgeprägt. Standen hier die Vermögenswerte 2016 noch bei rund 92.4 Milliarden US-Dollar, so wuchsen sie 2017 um 8,6 Milliarden US-Dollar auf einen Gesamtwert von mehr als 101 Milliarden US-Dollar an.

In Europa stieg das Vermögen ebenfalls, jedoch etwas gemäßigter. Der Zuwachs beträgt hier rund 6,3 Milliarden US-Dollar. Ähnliche Zahlen konnten auch für den Vermögenszuwachs in China ermittelt werden. In Afrika hingegen stagnierte das Wachstum und ging in ganzen Zahlen sogar leicht zurück.

Die Länder mit den größten Zuwächsen waren die Vereinigten Staaten, China und Deutschland. Die höchsten Vermögensverluste erlitt hingegen Japan. Bei genauerem Blick auf Europa zeigt sich, dass auch Frankreich, Spanien und Italien ein deutliches Plus verzeichnen konnten. Mit einem gesamten Vermögenswachstum von 18 Prozent liegt allerdings Polen europaweit an der Spitze – das weltweit größte Durchschnittsvermögen halten demgegenüber die Schweizer.

Ausblick

Das Credit Suisse Research Institute gibt in seinem Bericht außerdem eine Prognose ab, wie sich die globalen Vermögenswerte in den nächsten fünf Jahren entwickeln könnten. Das CSRI geht hier bis 2022 von einem weltweiten Besitz von 341 Billionen US-Dollar aus. Für Schwellenländer wie China und Indien sieht das CSRI dabei die größten Vermögenszuwächse.

Den vollständigen Credit Suisse Global Wealth Report 2017 finden Sie hier.

Weiterlesen:

09132 750300

Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehen wir Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, unter Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.