Krim-Krise und Finanzmärkte

Zur Leitzins-Senkung durch die EZB befragte Die Welt Marcel van Leeuwen, Geschäftsführer der Deutschen Wertpapiertreuhand.

[...] Investoren befürchten einen Wirtschaftskrieg zwischen Russland und dem Westen. Der Dax reagiert auf solche Spannungen empfindlich [...] Die weitere Entwicklung der Krim-Krise ist nicht prädestiniert. Es sind mehrere Szenarien möglich, dazu gehören auch sehr bedrohliche, sagt Marcel van Leeuwen, Geschäftsführer der DWPT Deutsche Wertpapiertreuhand GmbH. Die Vereinigten Staaten und die Europäische Union erkennen die Abstimmung nicht an und werfen Moskau vor, die Spaltung der Ukraine voranzutreiben, wo nun eine prowestliche Regierung das Sagen hat. Erste Sanktionen gegen Russland wurden bereits verhängt, US-Präsident Barack Obama und andere westliche Politiker haben weitere Maßnahmen angekündigt. Obama drohte, Moskau werde für den Bruch des Völkerrechts einen Preis zahlen müssen. [...]

Quelle: Die Welt, März 2014

Weiterlesen:


Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehen wir Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, unter Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.