menu
Deutsche Wertpapiertreuhand
Login exit_to_app

Neue Senior Partner der Deutschen Wertpapiertreuhand

Dr. Mathias Werner und Holger Ziemer schlossen sich als Senior Partner der Deutschen Wertpapierteruhand an. Das Manager Magazin sprach mit den Vermögensverwaltern und mit dem Geschäftsführer der Deutschen Wertpapiertreuhand, Marcel van Leeuwen.

[...] Es war absehbar, dass ich immer weniger Entscheidungen im Sinne meiner Kunden treffen könnte, sagt Mathias Werner. Die Vorgaben sollten strenger werden, die Provisionen eine zunehmend größere Rolle spielen. Mehr als 20 Jahre lang war Werner in verschiedenen Funktionen im Kapitalanlagebereich der HSH Nordbank tätig. Bis zum Frühjahr dieses Jahres leitete er die Vermögensverwaltung der Bank in Hamburg – dann schmiss er hin. Werner kehrte der Bankenwelt den Rücken und stieg stattdessen als Senior Partner beim Vermögensverwalter Deutsche Wertpapiertreuhand mit Hauptsitz in Herzogenaurach ein. Seinen ehemaligen Stellvertreter bei der HSH, Holger Ziemer, nahm er gleich mit.

Auch Marcel van Leeuwen, Geschäftsführer der Deutschen Wertpapiertreuhand, glaubt, dass der Trend weiter an Fahrt gewinnen wird. Die Banken erhöhen weiter den Druck, sagt er. Innerhalb der Institute läuft zurzeit das klassische rat race. Wer die ständig steigenden Verkaufsziele nicht erreicht, ist draußen. Die Beratungsqualität bleibt dabei auf der Strecke.

Sehr wahrscheinlich also, dass van Leeuwens neuem Mitarbeiter Mathias Werner weitere Banker auf die Vermögensverwalterseite folgen werden – und weitere Kunden. Werner jedenfalls fühlt sich sehr wohl in seiner neuen Position. Endlich kann ich wieder das tun, was für meine Kunden am besten ist, sagt er. Und auch der Ex-Banker ist sich sicher, dass sich künftig weitere Kunden von Banken distanzieren werden. [...]

Quelle: Manager Magazin, Mai 2013

Weiterlesen:

09132 750300

Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehen wir Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, unter Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.