menu
Deutsche Wertpapiertreuhand
Login exit_to_app

Dienstleistungen

Neben der Kernfunktion der Beratung und Begleitung zur Steuerung des Familienvermögens bietet und koordiniert das Family Office der Deutschen Wertpapiertreuhand ein vollständiges Spektrum an zusätzlichen Dienstleistungen. Diese können je nach Bedarf in Anspruch genommen werden.

Die Dienstleistungen werden entweder von uns direkt erbracht oder wir koordinieren den Einsatz externer Spezialisten. Nachfolgend sehen Sie eine Übersicht der Dienstleistungen, die typischerweise im Rahmen unseres Family Office in Anspruch genommen werden können.

Family Governance

Wie stellt eine Familie eine sinnvolle Steuerung ihres Vermögens sicher? Welche Ziele verfolgt die Familie mit ihrem Vermögen? Welche unterschiedliche Interessen kann es innerhalb der Familie geben und wie können diese in Entscheidungen berücksichtigt werden? Welche Person oder Personen treffen Entscheidungen und nach welchen Prinzipien? Wie kann das Family Governance in Struktur, Gremien und Dokumenten organisiert werden?

Family Governance bildet und bietet der Familie einen überlegten und institutionalisierten Umgang mit ihrem Vermögen. Obwohl es unterschiedliche Ansätze und Modelle von Family Governance gibt, ist einzig und allein die individuelle familienspezifische Entwicklung und Handhabung sinnvoll.

Finanzplanung

Je komplexer ein Vermögen aus den finanziellen, steuerlichen und juristischen Perspektiven wird, umso sinnvoller kann es sein, die Strukturierung des Vermögens strategisch zu planen. Die umfassende Finanzplanung kann eine strategische Optimierung für eine optimierte personen- und themenübergreifende Planung des Vermögens bieten. Ein derartiger Finanzplan ist weniger als detaillierter Handlungskatalog, sondern eher als lebendige Road Map zu verstehen, die im Laufe der Jahre regelmäßig aktualisiert wird.

Estate Planning

Der generationenübergreifende Aspekt der Finanzplanung wird als Estate Planning bezeichnet. Wie können ein Vermögen oder die Früchte des Vermögens sinnvoll auf nachfolgende Generationen übertragen werden? Was sind effektive Strukturen? Wann sind diese umzusetzen? Und welche Flexibilität bieten diese bei unterschiedlichen Zukunftsszenarien? Estate Planning bietet eine Road Map für die generationenübergreifende Planung des Vermögens.

Steuerberatung

Die vorausschauende Berücksichtigung steuerlicher Effekte ist bei der Strukturierung und Steuerung komplexer Vermögen unerlässlich. Wir koordinieren die Abstimmung mit Steuerberatern unserer Mandanten und können falls gewünscht spezialisierte Steuerberater für spezifische Themen hinzuziehen.

Rechtsberatung

Die vertragliche Gestaltung nachhaltiger Strukturen kann nur sinnvoll in Zusammenarbeit mit spezialisierten Juristen erfolgen. Ebenso kann die Vermeidung oder Lösung möglicher Konflikte durch Mediation oder Verhandlung sehr sinnvoll sein. Wir arbeiten gerne mit den Hausjuristen unserer Mandanten zusammen und können bei Bedarf weitere spezialisierte Juristen hinzuziehen.

Wirtschaftsprüfung

Bei komplexen Prüfungen und Bewertungen von Unternehmen und Transaktionen kann es sinnvoll sein, die Dienstleistung eines Wirtschaftsprüfers in Anspruch zu nehmen. Auch hier arbeiten wir gerne mit den Wirtschaftsprüfern des Mandanten zusammen und können bei Bedarf auch Wirtschaftsprüfer vorschlagen.

Mandatsvergaben

Die Vergabe von größeren Mandaten an Dienstleister, wie zum Beispiel Asset Manager, kann falls gewünscht strukturiert geplant, durchgeführt und beurteilt werden. Manchmal erfolgt die Mandatsvergabe in der Form eines Beauty Contest mit den Pitches einzelner Anbieter – aber auch andere Vorgehensweisen sind üblich. Falls gewünscht beraten und begleiten wir Mandanten bei der Vergabe von Mandaten.

Externes Vermögenscontrolling

Falls gewünscht helfen wir Mandanten, einen Dienstleister für ein externes Vermögenscontrolling zu engagieren. Dieses kann sinnvoll sein, wenn Mandanten Vermögensverwaltungsmandate an mehrere externe Vermögensverwalter und Banken vergeben haben. Sie haben somit die Garantie, dass die Zusammenführung der Vermögenswerte unabhängig und nach einem einheitlichen Standard erfolgt.

Betriebliche Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung (bav) ist ein strategisches Instrument zur Steuerung der Beziehung zu Mitarbeitern eines Unternehmens. Entgegen weitläufiger Meinung sind die Entscheidung zu und Ausgestaltung von einer betrieblichen Altersversorgung nicht primär eine finanzielle Frage. Die personalstrategische und arbeitsrechtliche Perspektiven sind mindestens so wichtig und sollten bei einer Konzeption im Vordergrund stehen. Anschließend entsteht die Frage des Durchführungswegs. Desweiteren wird die Frage, ob eine Finanzierung mittels einer Versicherung oder Vermögensverwaltung erfolgen soll, immer brisanter.

Finanzierungsberatung

Die Finanzierung größerer Projekte oder Transaktionen bietet in der Regel unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten. Wir beraten Mandanten bei ihren Finanzierungsvorhaben und begleiten sie falls gewünscht bei Verhandlungen mit Banken.

Risikomanagement

Im Rahmen eines Family Office betrifft Risikomanagement nicht nur klassische Risiken, die durch Versicherungen abgedeckt werden können. Vielmehr stehen strategische Risiken, die mit Personen und Unternehmen zusammenhängen, im Vordergrund. Risikomanagement bedeutet nicht, dass alle Risiken vollständig ausgeschlossen werden können. Effektives Risikomanagement heißt vielmehr, Risiken zu identifizieren und zu analysieren. Anschließend wird entschieden, welche Risiken tragbar sind. Zudem können Szenarien für den Umgang mit eventuellen widrigen Entwicklungen elaboriert werden.

Versicherungsmanagement

Das Versicherungsmanagement konzentriert sich nicht nur auf die passende Gestaltung neuer Versicherungen. Noch wichtiger ist die regelmäßige Überprüfung der Risikosituation und die kontinuierliche Optimierung bestehender Versicherungsbestände. Diese Tätigkeit erfordert eine systematische Vorgehensweise, unabhängig von Vertriebsprovisionen.

Immobilienmanagement

Viele Immobilieninvestoren haben ihren Immobilienbestand im Laufe der Jahre aufgebaut. Infolgedessen wurde nicht immer systematisch darauf geachtet, die Bewirtschaftung des Bestandes laufend auf dem neuesten Stand zu halten. Hierbei entstehen Fragen wie zum Beispiel:

  • Kennen Sie die Nutzungs- und Gestaltungspotenziale Ihrer Immobilien?
  • Ist Ihr Immobilienbestand energetisch optimiert?
  • Sind Ihre Mietverträge auf dem neuesten gesetzlichen Stand und nutzen Sie Ihre Spielräume sinnvoll aus?

Die Nicht-Beachtung neuer Anforderungen und vorhandener Entwicklungspotenziale kann den Immobilieninvestor im Laufe der Zeit viel Geld kosten. Mandanten mit einem größeren Immobilienbestand können aus der professionellen Bewirtschaftung ihres Bestandes einen großen Nutzen ziehen. Wir beraten und begleiten Mandanten bei der Optimierung ihres Immobilienportfolios.

Nachfolgeplanung

Für einen Unternehmer ist die Frage der Nachfolge eine der schwierigsten und gleichzeitig wichtigsten Fragen. Zudem kann sie in der Regel nicht unabhängig von dem Vermögen des Unternehmers betrachtet werden. Bei einer Unternehmensnachfolge oder einer personellen Nachfolge des Unternehmens kommen Überlegungen ins Spiel, wie zum Beispiel:

  • Wer wäre ein geeignet Nachfolger als Leiter des Unternehmens?
  • Wie soll die Vergütung dieser Person strukturiert werden?
  • Wie verändert sich die persönliche Interessenlage des Nachfolgers gegenüber der Interessenlage des Unternehmens beziehungsweise gegenüber der Interessenlage des Unternehmers, wenn der Nachfolger das Ruder übernimmt?
  • Sollte der Nachfolger strukturell am Unternehmen beteiligt werden?
  • Sollte der Nachfolger das Unternehmen schrittweise übernehmen können?
  • Wie soll die Beziehung zwischen Unternehmen, Nachfolger und Unternehmerfamilie strukturiert werden?
  • Wäre es sinnvoller, das Unternehmen vollständig zu verkaufen?
  • Was ist der Wert des Unternehmens?
  • Wie kann die Frage der Nachfolge systematisch angegangen werden?

Die strategischen, rechtlichen, finanziellen, personellen, organisatorischen und psychologischen Aspekte dieser Überlegungen sollten nicht getrennt voneinander, sondern integriert betrachtet werden. Seit vielen Jahren begleiten wir Unternehmer und ihre Familien bei ihren strategischen Entscheidungen – etwa im Rahmen von ExitPlan, unserer Beratung für Unternehmensnachfolge.

Zudem verfügen wir über ein Netzwerk von hochqualifizierten Partnern in potenziell relevanten Bereichen wie Executive Search sowie Mergers & Acquisitions. Übrigens spielt Nachfolgeplanung nicht nur im Rahmen von Corporate Governance eine Rolle. Auch hinsichtlich Family Governance hat Nachfolgeplanung eine große Bedeutung. Gerne helfen wir Mandanten, eine strategische Antwort auf die elementar wichtige Frage der Nachfolge zu finden.

Unternehmensverkauf

Seit vielen Jahren begleiten wir Unternehmer in strategischen Fragen am Scheideweg von Unternehmensinteressen und Unternehmerinteressen. Wir begleiten Unternehmer und ihre Familien auf ihrem persönlichen Weg. Dabei steht immer das Interesse des Unternehmers und der Familie im Mittelpunkt unserer Betrachtung. Die Frage eines möglichen Unternehmensverkaufes ist eine wichtige strategische Option in der persönlichen Lebensplanung des Unternehmers und der Familie, auch wenn der Unternehmer sich diese Frage nicht immer stellt.

Wenn Unternehmer und ihre Familien ein Unternehmen verkaufen, verkaufen sie nahezu immer erheblich zu spät. Hierdurch entsteht weder dem Unternehmen noch der Familie ein Vorteil. Im Gegenteil, oft gehen große finanzielle und immaterielle Werte verloren. Wir beraten Unternehmer und ihre Familien bei der Frage, ob ein Unternehmensverkauf eine und gegebenenfalls die beste strategische Option für sie ist. Sollte das der Fall sein, verfügen wir über ein Netzwerk von spezialisierten Partnern, um einen Unternehmensverkauf in all seinen Dimensionen erfolgreich durchzuführen.

Stiftungsmanagement

Es gibt sehr unterschiedliche Gründe, zu stiften. Die Gründung und das Management einer Stiftung sollten sorgfältig geplant werden. Hierbei spielen Fragen wie mögliche Gemeinnützigkeit und rechtliche Selbständigkeit eine genauso wichtige Rolle wie die Definition des Stiftungszwecks und die Organisation der Stiftung. Ebenso macht es für bestehende Stiftungen Sinn, sich regelmäßig zu fragen, ob ihre Arbeitsweise noch optimiert werden könnte. Wir beraten und begleiten Stiftungen und Mandanten, die stiften oder Stiftungen gründen möchten.

Relocation Services

Internationale Wohn- oder Standortverlagerungen beinhalten weit mehr als die Logistik eines Umzugs. Wir begleiten Mandanten bei der Planung und Durchführung von Standortverlagerungen und verfügen über ein Netzwerk von spezialisierten Partnern.

Family Office Deutsche Wertpapiertreuhand

Lesen sie hier mehr über das Family Office der Deutschen Wertpapiertreuhand.

09132 750300

Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr stehe ich Ihnen persönlich und diskret zur Verfügung.
Rufen Sie mich an oder senden Sie mir eine E-Mail, unter Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.