US-Notenbank reduziert Portfolio

US-Notenbank reduziert Portfolio

Im Jahr 2008 begann die US-amerikanische Notenbank, Staatsanleihen und Hypothekenanleihen in Milliardenhöhe zu kaufen. Die Märkte sollten nach der Finanzkrise mit Kapital versorgt werden. Gestern nun wurde bekannt, dass das Anleihe-Kaufprogramm im Oktober 2017 auslaufen soll und die Fed mit dem Abbau ihres Portfolios beginnen will.

Nervöser Aktienmarkt erwartet – Berichtssaison und Fed im Blick

„Angesichts zuletzt gemischter Signale von der Konjunkturseite hätten sich die Anleger mehr Klarheit von dem am Freitag veröffentlichten US-Arbeitsmarktbericht erhofft, sagte Marcel van Leeuwen, Geschäftsführer der DWPT Deutsche Wertpapiertreuhand GmbH. Das sei allerdings nicht unbedingt der Fall gewesen. Vor diesem Hintergrund verlagere sich die Aufmerksamkeit der Investoren nun auf die Berichtssaison, die am Dienstag traditionell…